Info

Die Band Funkturm besteht seit Februar 2004 und setzt sich aus Georg (tb), Jakob (sax), Ludi (drums), Martin (guitar), Robert (voc) und Hendrik (bass) zusammen.
Betrachtet man diese außergewöhnlichen Zeitgenossen genauer, so fällt zunächst auf, dass diese keineswegs DIE Selbsthilfegruppe darstellen, die sie vorgeben zu sein. Mit einem guten Mix aus NU Ska und Funk(wir haben unsere Musikrichtung einfach kurzerhand mal "Skunk" genannt) versuchen wir, die Zuhörer in unseren Bann zu ziehen, was hoffentlich auch gelingt. Natürlich haben wir auch andere Einflüsse, so z.B. Polka und Reggae. Da, wie sich versteht, am Anfang so gut wie jede Band covert, leisten wir dem natürlich auch gewissenhaft Folge. Dennoch haben wir es geschafft 2,5(Tendenz steigend) eigene Songs aufzustellen. Ein Blick in die Zukunft verrät uns, dass wir hier auf jeden Fall aktiver werden, uns vom Covern lossagen, ein großräumiges Repertoire aufstellen und schließlich, so unsere Hoffnung, genügend Auftritte bekommen um unsere aufwendige Lebensweise zu finanzieren.(also "KAUFT UNSERE ACTIONFIGUREN!!!!!!")

Schwierig ist es, alle 6 Bandmitglieder immer bei den Proben zu haben; ich werde hier mal versuchen, einen kleinen Einblick in die "Musikanten" zu geben:

Robert:
Wäre ich gemein, würde ich mal frech behaupten, er sei das "Frontschwein", was Sänger ja im gemeinen auch sind. Sieht man jedoch genauer hin, so findet man schnell den versteckten Multiinstrumentalisten, der jede seiner schizophrenen Hälften mehr oder weniger stark unter Kontrolle hat. Grob gesehen könnte man ihn wohl als die "Variable" unserer Band bezeichnen, die gleichzeitig auch noch am mobilsten ist (danke, dass du mich immer fährst!).

Martin:
Das ist Martin's Silouette.
Der erste Eindruck, den man von Martin bekommt, untermauert mal wieder das Sprichwort "stille Wasser sind tief". Mit extrem viel Kreativität gesegnet - und seiner dunkel-lila-schimmernd-blauen Ibanez - gelingt es ihm, einen wundervollen Sound zu zaubern. Aber nicht nur das, sondern auch seine humorvolle und selbstsichere Aura macht ihm zu einem liebenswerten Musiker.
PS : Seine Santamorphose1 ist einzigartig.

Georg:
Georg ist der gerissene Lockenkopf unserer Band. Durch eine hochbrisante Mischung aus "Tröten" und Kunst schafft er es immer wieder, uns zum Lachen zu bringen. Wie alle anderen auch, ist er DER Fachmann auf seinem Gebiet, der sowohl witzige Ideen als auch jede Menge Songs einbringt. Wie ich kürzlich feststellen musste, wohnt er sogar direkt bei mir gegenüberů und ich hab das die ganzen Jahre nicht gemerkt. Überraschungen sind ja schließlich sein Spezialgebiet.

Jakob:
Das ist Jakob.
Der freche "Tröter" mit seinem Altsaxophon, der gerne mal die Schiffshupe spielt, ist ein gutmütiger, liebenswerter und intelligenter Kerl, der seine gesamte Fähigkeitenpalette auch noch geschickt in sein Instrumentalspiel einbaut. Wären wir eine hochkriminelle Bande von Verbrechern, so würde ich ihn als das Computergenie bezeichnen, der immer irgendwo einen Laptop oder ein Notebook dabei hat.

Ludi:
Das "Idealbild" eines Schlagzeugers schlechthin. Ausdauer, Fleiß, Erfahrung und nicht zuletzt sein versteckter Humor machen einen liebenswerten Kameraden aus ihm, der es während der Proben immer wieder schafft das Tempo zu halten, und der es wiederum nicht schafft, russisch einzuzählen (wir werden ja sehenů). Letztendlich gibt es nur ein Wort, das Ludi treffend beschreibt: Müßiggang.

Hendrik:
Das ist Hendrik.
Unser Virtuose am Bass, ob nun Jimi Hendrix oder Bach er kann einfach alles. Mit verträumtem Blick und einem seligen Grinsen steht er da und beglückt uns mit seinen Tönen. Als tragendes Element unserer Band ist er einfach nicht wegzudenken, außerdem reißt seine humorvolle Art uns aus jeder Probendepression (die allerdings nicht so häufig auftreten.). Nur eines werden wir bei Henner wohl nie ganz verstehen: Seine Definition des Begriffes "einfach". Danke das es dich gibt.


Zu unseren Proben ist zu sagen, dass diese wohl DAS Ereignis der Woche schlechthin sind, nicht nur weil wir den besten Probenraum ganz Erfurt innehaben (wer mir nicht glaubt sollte mal vorbeischauen), sondern auch weil jeder Song stimmt und die Atmosphäre ausgeglichen und humorvoll ist. Wie das bei Auftritten aussieht? Am besten selbst urteilen!


1 - Was ist eine Santamorphose?